Dienstag, 25. April 2017

[Hörbuch-Rezension] "Wir Zwei in fremden Galaxien" von Kate Ling


Du möchtest das Hörbuch kaufen?
 
 photo rubikon audio_zpshuswp5t7.jpg             photo amazon-com-logo_zpsaef9bd81.jpeg

Seren lebt auf Ventura, einem großem Raumschiff, dass von der Erde zu einem neuen Planeten reist. Nur hat Seren weder die Erde je gesehen, noch wird sie den neuen Planeten je sehen. Sie ist unzufrieden mit ihrem Leben und als sie als Lebenspartner ausgerechnet Ezra zugeteilt bekommt, den sie nicht leiden kann, wird alles nur noch schlimmer. Doch erst als sie Domingo näher kommt, wird alles so richtig schlimm. Denn es gibt Regeln auf dem Schiff und sie darf nur Ezra lieben.


Bevor ich das Hörbuch gehört hatte, hatte ich schon viel negatives von dem Hörbuch gehört. So waren meine Erwartungen eigentlich recht gering und so muss ich sagen, dass die Geschichte nicht schlecht war. Allerdings sollte man sich vorher bewusst sein, um was für eine Geschichte es sich handelt. Denn wer hier eine actiongeladene Geschichte erwartet, wird enttäuscht werden. 

Dabei ist die Grundidee realistisch und fesselnd und das Setting gelungen. Das Hörbuch spielt auf einem Raumschiff, es gibt strenge Regeln und eine Art Zuchtprogramm. Da ist Unmut vorprogrammiert. In diesem Fall steht aber die Liebesgeschichte im Vordergrund. Alles andere ist eher weniger relevant. Wer also keine Liebesgeschichten mag, sondern ein spannendes Science-Fiction Abenteuer sucht, wird hiermit nicht glücklich.

Wenn man sich aber darauf einlässt, bekommt man hier eine schöne Geschichte geboten. Dabei empfand ich Seren zwar hin und wieder als etwas nervig, weil sie an allem etwas auszusetzen hat und nicht mal versucht etwas positives zu sehen. Dennoch mochte ich, dass sie nicht auf den Mund gefallen ist und sagt, was sie denkt. Das macht sie irgendwie liebenswert und auch ihre Gefühle wurden eindrucksvoll dargestellt, sodass ich die Liebesgeschichte gut nachvollziehen konnte, auch wenn mir manche Figuren zu blass blieben.

Die Sprecherin passt hier perfekt zu Seren und hat es geschafft der Figur Leben einzuhauchen und mich mit ihr fiebern zu lassen.
Auch der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm, auch wenn mir manche Dialogie etwas zu kitschig waren.

Im Laufe des Buches nimmt der Plot mehr an Fahrt auf und es gibt so einige überraschende Wendungen, sodass ich mich auf die Fortsetzung freue.


Man sollte mit den richtigen Erwartungen an das Buch gehen. Es ist kein spannender Science-Fiction Roman. Der Fokus liegt auf der Liebesgeschichte, aber alles in allem konnte mich das Hörbuch fesseln und ich vergeben knappe 4 Sterne.


  • Hierbei handelt es sich soweit ich weiß um den 1. Band einer Dilogie.
  • Das gleichnamige Buch ist beim Arena Verlag erschienen: Klick
  • Über die Autorin erfahrt ihr hier mehr: Klick
  • Ihre Homepage findet ihr hier: Klick

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen