Donnerstag, 14. September 2017

[Hörbuch-Rezension] "Demon Road- Hölle und Highway" von Derek Landy

Das Copyright vom Cover liegt beim Hörcompany Verlag.
Du möchtest das Hörbuch kaufen?  

https://www.amazon.de/Die-Androidin-Auf-Flucht-Roman/dp/3596297281/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1499770896&sr=8-1&keywords=die+androidin+-+auf+der+flucht     http://www.loewe-verlag.de/titel-933-933/demon_road_hoelle_und_highway-7869/


Die 16-jährige Amber entdeckt durch einen Zwischenfall eine ungeahnte Kraft in sich. Sie ist ein Dämon. Ihre Eltern und deren Freunde scheinen bereits davon zu wissen und auf das Erwachen dieser Kräfte gewartet zu haben. Leider haben diese aber bereits eigene Pläne mit Ambers Kräften und mit Hilfe von Milo gelingt ihr die Flucht. Eine Reise auf den "schwarzen Straßen" beginnt, auf der Suche nach Sicherheit vor ihren Eltern. 


Die Geschichte beginnt recht zügig ohne große Umschweife oder Erklärungen. Amber wird in die Welt des Übernatürlichen eingeführt und somit auch der Zuhörer. Es geht also schon recht schnell mit der Action los. Die ganze Geschichte läuft danach dann wie in Abschnitten verpackt ab, die augenscheinlich nur grob mit der übergeordneten Story zusammenhängen. Hat mir persönlich nicht so gefallen und kam mir etwas wie ein Zusammenstellen mehrerer Kurzgeschichten vor. Auch das Finale war jetzt nicht gerade DER Spannungshöhepunkt, mehr so einer von vielen.
Auch das Ende konnte mich nicht sonderlich begeistern, da es sehr offen gehalten ist. Eine endgültigere Lösung hätte mir mehr gefallen. Ich hoffe so habe ich nicht zu viel verraten, aber wer das Buch/Hörbuch liest/hört weiß sicher was ich meine.

Was mich aber schon sehr positiv überrascht hat, ist die Welt als solche. Diese ganze Subkultur wirkt gut durchdacht, wie sie im geheimen zu unserer tatsächlich existierenden Welt beschrieben wird. 
Ich hatte aufgrund des Autors und des irgendwie ähnlichen Themas (und auch unbewusst vielleicht mit aufgrund des Sprechers) doch irgendwelche Parallelen zur Skulduggery-Reihe vermutet. Und seien es nur Andeutungen oder Ähnlichkeiten bezüglich z.B. Magie etc.. Aber solche Vergleiche kamen nicht - die beiden Welten schließen sich zum Teil gegenseitig sogar aus. So werden z.B. Vampire in beiden Reihen grundsätzlich anders dargestellt und das auf eine Weise, die mir in Demon Road besser gefällt.

Die Charaktere sind an sich auch sehr stimmig. Aber auch hier muss ich wieder einen Vergleich zur Skulduggery-Reihe anbringen (Derek Landy, du bist selber Schuld! Junges Mädchen gelangt unvermittelt mit Hilfe eines düsteren Beschützers/Mentors in eine Subkultur - schon mal irgendwo gehört?). Das Prinzip ist halt leider zur vorigen Reihe sehr ähnlich, kommt aber leider nicht ganz so cool rüber. Der Skelett-Detektiv und seine Azubi sind leider zu charakterstark als dass Amber als anfängliche Mimose und Milo als was-auch-immer dagegen ankommen würden. Von Milo erfährt man meiner Meinung nach auch viel zu wenig, was sich zum Teil zwar in Teil 2 aufklärt, ich in Teil 1 aber vermisst habe. Zumindest die Geschichte, wie er überhaupt in Ambers Dienste gelangt, hätte man etwas mehr beleuchten können. Warum gerade er? Was hat er zuvor so gemacht? Das alles hätte das Charakterbild schon sehr abgerundet. Vielleicht wurde dieser Teil aber auch nur weggekürzt (zu dem Punkt komm ich später noch). 
 
Zum Sprecher: Rainer Strecker gehört ja wirklich zu meinen Lieblingssprechern. Kaum ein anderer Sprecher hat diesen Umfang in seiner Stimme und kann durch seine Art zu Lesen die Charaktere so voneinander abheben.
Alllerdings gerade zu Anfang hatte ich dieses Mal echt meine Bedenken. Amber klang durch ihn so gelangweilt (wer die Skulduggery-Hörbücher kennt: ich musste echt an Melancholia denken), dass ich mich gefragt habe, ob sie mir bis zum Ende des Buchs nicht übermäßig auf den Keks gehen wird. Musste aber feststellen, dass sich das mit der Entwicklung des Charakters gar nicht so schlecht machte und ihre Charakterentwicklung zusätzlich unterstrich. Sowas habe ich mir beim Hören schon wohl gedacht, aber auch wohl nur, weil ich wusste dass ich diese Rezension schreiben würde.

Derek Landy scheint sich mit der Demon Road-Reihe nun mehr an seine älteren Leser und Hörer wenden zu wollen. Ohne das nun positiv oder negativ werten zu wollen, wirkt die ganze Erzählung blutiger als die der vorige Reihe (die auch noch als Jugendbuch anfing). 

Noch ein Kritikpunkt findet sich in der Kürzung des Hörbuchs. An zwei-drei Stellen (an einer Stelle davon sogar ganz extrem) wird von Sachen erzählt, die so zuvor gar nicht vorgekommen sind. Ich habe während des Hörens zurückgespult und noch einmal auf die Tracknummern geachtet, aber es scheint wirklich komplett herausgekürzt worden zu sein. Macht jetzt im Verlauf der Geschichte nicht sooo viel aus, weil (vermutlich) das Meiste dann wiederholt wird (und mir nur dadurch überhaupt aufgefallen ist), aber es stört schon das Zuhören. Man fragt sich schon, warum Person X nun etwas Bestimmtes weiß, kurz bevor sie dann erklärt, dass es Person Y in dem im Hörbuch fehlenden Moment erklärt haben soll. Während des Hörens lenkt das leider etwas ab und bringt den Hörer leider etwas aus der Geschichte heraus.


Ich gebe Demon Road 3 1/2 von 5 Punkten. Als Buch würde ich vermutlich 4 Punkte vergeben, aber die ungünstigen Kürzungen möchte ich nicht außer Acht lassen. Dennoch: es war die Story und auch leider der Vergleich zur vorigen Reihe des Autors, die mich nicht die volle Punktzahl geben lassen. 
Auch wenn ich es nicht wollte, gibt es in der Reihe zu viele Parallelen zur Skulduggery-Reihe (düsterer Fantasy zur aktuellen Zeit, Charaktere, Ähnlichkeiten in Story und schließlich auch der geniale Sprecher) und kann dann wiederum nicht wirklich mithalten. Ich hab mich daher mit der Bewertung dieses Mal auch wirklich schwer getan und hoffe wenigstens einigermaßen fair bleiben zu können.
Eine Kaufempfehlung kann ich auf jeden Fall geben. Demon Road ist alles andere als schlecht und hat mich schon sehr gefesselt. 


  • Hierbei handelt es sich um den 1. Band einer Trilogie.
  • Das gleichnamige Buch ist beim Loewe Verlag erschienen.
  • Eine Leseprobe dazu findet ihr hier: Klick
  • Und hier eine Hörprobe: Klick
  • Über den Autor erfahrt ihr hier mehr: Klick
  • Es gibt eine deutsche Homepage zur Reihe: Klick
  • Den Blog des Autors findet ihr hier: Klick
  • Hier erfahrt ihr mehr über den Sprecher: Klick

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen