Donnerstag, 31. August 2017

[Rezension] "Die Androidin- Zwischen allen Fronten" von Joel Shepherd

Das Copyright vom Cover liegt beim Fischer Verlag.
Du möchtest das Buch kaufen?  

https://www.amazon.de/Die-Androidin-Auf-Flucht-Roman/dp/3596297281/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1499770896&sr=8-1&keywords=die+androidin+-+auf+der+flucht     


Cassandra, oder auch Sandy genannt, hat es nicht leicht. Als Androidin und dazu noch eine, die als Soldatin ausgebildet wurde, stößt sie immer wieder auf Ablehnung und Misstrauen. Aber seitdem sie die Präsidentin von Callay gerettet hat, hat sie einen Job in einer Art Sicherheitsdienst. Die Liga und die Förderation stoßen immer wieder aneinander, jeder versucht seine eigenen Ziele zu erreichen und Cassandra ist stets mittendrin.

Nachdem mir der erste Band der Reihe rund um die Androidin Cassandra gut gefallen hatte, war ich gespannt auf die Fortsetzung. Doch leider konnte diese meiner Meinung nach nicht mit seinem Vorgänger mithalten. Schon lange habe ich nicht mehr so lange für ein Buch gebraucht. Ich musste es immer wieder weglegen und Motivation suchen es zu beenden. Dabei war es gar nicht so schlecht, wie das jetzt klingt. Denn es gab auch viele Stellen im Buch die ich mochte. Allerdings auch viele langatmige, sodass sich das Buch zieht.

Schon im Vorband hat es mich gestört, wie stark doch die politischen Geschehnisse im Vordergrund stehen. Hier fand ich es noch einmal schlimmer und auch sonst gab es einige langweilige Stellen. Dabei mochte ich Cassandra total gerne. Sie ist eine vielschichtige und tolle Protagonistin, die ich gerne begleitet habe. Außerdem mochte ich Vanessa sehr gerne, die wir schon im Vorband kennenlernen durften und die Cassandra so akzeptiert wie sie ist. Die beiden haben eine tolle Freundschaft aufgebaut, die hier noch vertieft wird.

Die Frage, ob ein Android genauso viel Wert ist, wie ein Mensch, wird hier immer wieder in den Vordergrund gestellt und ich muss sagen, dass mir dieser Aspekt der Geschichte am besten gefallen hat. Ich mag das Konzept des Buches und den Weltenentwurf.
Neben den langatmigen Szenen, gibt es aber auch so einige spannende Actionszenen, oder Szenen mit großen Gefühlen und nur allein deswegen konnte ich das Buch überhaupt beenden. Denn dadurch war es ein für mich mittelmäßiges Buch und kein völliger Flop.

Der Schreibstil passt erneut wunderbar zum Buch, ist emotional und teils sehr humorvoll, aber an den richtigen Stellen auch actionreich. Der Plot wird aus verschiedenen Perspektiven geschildert, was mir gut gefallen hat.

Das Ende bietet einen gelungenen Abschluss und trotz meiner Kritik bin ich gespannt, wie es mit Cassandra und ihren Freunden weitergehen wird.


"Die Androidin- Zwischen allen Fronten" konnte mich leider nicht so gut unterhalten wie sein Vorgänger, aber trotz meiner Kritik, war es ein mittelmäßiges Leseerlebnis und ich bin gespannt, wie es weitergeht. Ich hoffe nur, dass der nächste Band wieder spannender wird, denn die Idee hat Potenzial.
  • Hierbei handelt es sich soweit ich weiß um den 2. von 6 Bänden.
  • Eine Leseprobe dazu findet ihr hier: Klick
  • Über den Autor erfahrt ihr hier mehr: Klick
  • Die Homepage des Autors findet ihr hier: Klick

Kommentare:

  1. Hallo Mandy,

    schade, dass dich der zweite Band nicht so begeistern konnte. Ich werde ihn voraussichtlich Ende September/Anfang Oktboer lesen und freue mich schon sehr darauf.

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Uwe,
      ja das fand ich auch. Ich hoffe, dass er dir besser gefällt und wünsche dir dann ganz viel Spaß damit.
      Liebe Grüße
      Mandy

      Löschen