Dienstag, 29. August 2017

[Rezension] "Amrita- Am Ende beginnt der Anfang" von Aditi Khorana

Das Copyright vom Cover liegt beim Dressler Verlag.
Du möchtest das Buch kaufen?  

https://www.amazon.de/Die-Androidin-Auf-Flucht-Roman/dp/3596297281/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1499770896&sr=8-1&keywords=die+androidin+-+auf+der+flucht     


In Prinzessin Amritas Leben lief bisher alles so wie es sein sollte. Doch um ihr Königreich Shalingar zu retten, muss sie Sikander, einen ehemaligen Freund ihres Vaters, heiraten. Denn ansonsten führt dieser seinen Eroberungsfeldzug weiter fort und ihr Reich geht unter. Allerdings hält Sikander sich nicht an seine Vereinbarungen und Amrita kann gerade so fliehen. Zusammen mit der Sklavin und Seherin Thala gelingt ihr die Flucht und sie suchen nach einem Ausweg um ihr Schicksal zu ändern.

Dieses Buch ist mir alleine schon durch sein schönes Cover ins Auge gesprungen, doch leider konnte der Inhalt mich nicht mal halb so überzeugen. Dabei fand ich den Beginn noch recht schön, da hier eine persisch-/orientalische Atmosphäre entsteht und der Schreibstil sehr schön zu lesen ist.

Die Idee, dass eine junge Prinzessin heiraten muss um ihr Königreich zu retten, ist nicht neu, aber ich mochte die Idee wie Thala als Seherin einen Platz in der Geschichte findet und was für Legenden des Landes wirklich wahr sind und wie alles zusammenhängt. Der Plot an sich ist nicht schlecht. Doch vieles wirkte für mich zu übertrieben, zu unlogisch, zu abgedreht, zu unausgereift und vor allem zu vorhersehbar. Es gibt schlichtweg keine Überraschungen in dem Buch, was ich einfach langweilig fand.

Auch die Liebesgeschichte konnte mich nicht überzeugen. Denn angeblich lieben sich Amrita und ihr bester Freund Arjun schon seit längerem im Geheimen, aber alles wird viel zu schnell abgehandelt und auch wie sich in dem Punkt alles entwickelt konnte mich nicht überzeugen, da auch die Figuren ziemlich blass blieben. Einzig Amrita wird näher beleuchtet, dennoch konnte ich keinen rechten Bezug zu ihr aufbauen. 
Dafür mochte ich die entstehende Freundschaft zwischen Amrita und Thala umso mehr. Die beiden sind nicht immer einer Meinung können sich aber aufeinander verlassen. Ich hätte gerne noch mehr von Thala erfahren, weil sie eine interessante Figur war.

Alles wird aus Amritas Ich-Perspektive geschildert, was ich an sich sehr passend war. Wie schon erwähnt gefiel mir der Schreibstil. Denn trotz meiner Kritik konnte er mich irgendwie ans Buch fesseln. Alles ist bildlich und wirklich anschaulich geschrieben und das Buch hat durchaus Potenzial, nur leider wurde es nicht ausgeschöpft.

Das Ende bietet einen interessanten Abschluss, den man erst mal sacken lassen muss. Die Idee des Finales finde ich interessant. Doch leider, leider konnte mich das Buch nicht wirklich überzeugen.


Leider war "Amrita- Am Ende beginnt der Anfang" für mich ein Flop. Vor allem die Vorhersehbarkeit der Geschichte hat mich gestört und auch sonst wurde hier viel Potenzial verschenkt. Es gibt bestimmt Fans der Geschichte, da das Buch sehr atmosphärisch ist, ich gehöre leider nicht dazu.
  • Hierbei handelt es sich soweit ich weiß um einen Einzelband.
  • Eine Leseprobe dazu findet ihr hier: Klick
  • Die Homepage der Autorin findet ihr hier: Klick

Kommentare:

  1. Hi Mandy!

    Mich konnte die Liebesgeschichte leider auch nicht überzeugen. Die Gefühle kamen nicht bei mir an und ich fand sie auch nicht so glaubwürdig. Der Schreibstil der Autorin gefiel mir dafür aber gut :)

    Liebe Grüße
    Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Laura,
      da stimme ich dir zu. Irgendwie echt schade. :D
      Liebe Grüße
      Mandy

      Löschen
  2. Hi ^-^

    Ich würde deine Rezi gern auf einem meiner Beiträge verlinken.
    Mir war nach der Leseprobe schnell klar, dass ich das Buch wohl nicht so toll finden würde und ich bin froh, dass du es nun ähnlich zu sehen scheinst. Da habe ich wohl die richtige Entscheidung getroffen :)
    Liebe Grüße,
    Nadine♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Nadine,
      sehr gerne. :D
      Wenn dir schono die Leseprobe nicht zugesagt hat, dann auf jeden Fall. :)
      Liebe Grüße
      Mandy

      Löschen
  3. Hallo Mandy,
    wie schade, dass die Geschichte dich nicht überzeugen konnte. Ich kann deine Kritik durchaus nachvollziehen, allerdings hat mich die Geschichte und die Weisheiten, die ich für mich daraus ziehen konnte so sehr gefesselt, dass ich 5 Federn vergeben habe.
    Ich drücke die Daumen, dass dich deine nächsten Bücher wieder mehr begeistern.
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Yvonne,
      so unterschiedlich kann das sein. :) Aber es freut mich, dass es dir so gefallen hat. Ich kann verstehen, was du mit den Weisheiten meinst, aber dennoch war es einfach nicht mein Fall. :D
      Danke dir, meistens habe ich ja Glück bei meiner Buchauswahl.
      Liebe Grüße
      Mandy

      Löschen
  4. Huhu liebe Mandy!

    Ich habe das Buch auch schon gelesen und bin gerade dabei es zu rezensieren. Im großen und ganzen muss ich mich leider deiner Meinung anschließen. Ich fand den Start in die Geschichte richig toll, aber ab dem zweiten Drittel ging es nach meinen persönlichen Geschmack bergab. Echt schade!

    Liebste Grüße
    Nina von BookBlossom

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Nina,
      schade, dass es dir auch nicht so gefallen hat. Es hätte wirklich gut sein können. Aber leider war es das nicht. >.<
      Liebe Grüße
      Mandy

      Löschen