Montag, 13. März 2017

[Rezension] "Wir fliegen, wenn wir fallen" von Ava Reed

Das Copyright vom Cover liegt beim Verlag.
Du möchtest das Buch kaufen?

 photo amazon-com-logo_zps002d7935.jpeg         photo Ueberreuterlogo_zps85291962.jpg


Yara und Noel kennen sich kaum und mögen sich auch nicht, aber als Noels Großvater stirbt, ist sein letzter Wunsch, dass die beiden eine Liste für ihn abarbeiten und das zusammen. Ihm zu Liebe begeben sie auch auf eine Reise um den Himmel zu berühren, einen Baum in einem fremden Land zu pflanzen, den Regenwald zu besuchen und noch mehr. Was zuerst als widerwilliges Abenteuer beginnt, verändert die beiden.


Ich muss gestehen, dass ich ohne die vielen begeisterten Blogger wohl nie auf dieses Buch aufmerksam geworden wäre. Ich kannte noch kein Buch von Ava Reed, aber nach diesem Buch muss ich das wohl ändern. Denn "Wir fliegen, wenn wir fallen" hat bei mir auf der emotionalen Ebene einen Nerv getroffen. Es ist ein traurig schönes Buch, voller Emotionen, Tiefgang und einer tollen Sicht auf die Dinge. 

Zuerst beginnt das Buch sehr traurig, denn Phil stirbt. Er ist Noels Großvater. Yara hat ihm immer vorgelesen und konnte lange Zeit nur bei ihm zur Ruhe kommen. Beide nimmt der Tod sehr mit und als sie die Liste bekommen, die sie für Phil erfüllen sollen, beschließen sie es zu wagen. Am Anfang hatte ich oft Tränen in den Augen. Das Buch ist wirklich berührend. 
Im Laufe des Buches wird das Buch dann auf andere Art emotional. Yara und Noel haben beide Probleme mit ihrer Vergangenheit klar zu kommen, machen sich Vorwürfe und leben nicht wirklich. Yara wird von Albträumen geplagt und Noel hat keine Perspektiven. Ungewollt kommen sie sich näher, erleben unglaubliches und entwickeln sich. Ich mochte beide sehr und muss sagen, dass ich beide sehr gut und authentisch ausgearbeitet fand, denn sie nicht nicht perfekt und haben ihre Macken.

Das Buch ist voller Poesie und es gibt unlaublich viele schöne und auch traurige Zitate, voller Gefühle und einer tieferen Bedeutung. Ich muss gestehen, dass ich das Buch liebe und auch der Schreibstil passt dazu. Er ist leicht und locker zu lesen, atmosphärisch, voller Emotionen und tollen Beschreibungen ferner Länder, sodass ich gleich Fernweh bekommen habe. Der Plot wird abwechselnd aus der Ich-Perspektive von Noel und Yara erzählt und beide sind sehr unterschiedlich. Ava Reed ist es gelungen das in den verschiedenen Perspektiven miteinzubringen, sodass sich beide Perspektiven anders lesen lassen, was sehr gut passt.

Der Plot entwickelt sich auf seichte Art, konnte mich aber völlig in seinen Bann ziehen. Schon lange konnte mich ein teils so trauriges Buch nicht mehr so fesseln und begeistern. Denn das Buch ist wirklich schön und einfach empfehlenswert und auch das Ende konnte mich komplett überzeugen.
 

"Wir fliegen, wenn wir fallen" ist traurig schön und wundervoll. Ich bin völlig begeistert und kann die ganzen begeisterten Blogger mehr als verstehen. Es ist ein Buch über Liebe, Trauer, Tod, das Leben und was im Leben wirklich wichtig ist. Es ist eigentlich eine Liebeserklärung an das Leben und ich kann das Buch wirklich empfehlen.
  • Hierbei handelt es sich soweit ich weiß um einen Einzelband.
  • Hier findet ihr eine Leseprobe davon: Klick
  • Über die Autorin erfahrt ihr hier mehr: Klick 

Kommentare:

  1. Hallo Mandy,

    eine wirklich tolle und gelungene Rezi. Das Buch steht schon bei mir auf der WuLi, obwohl ich von der Autorin auch noch nichts gelesen habe. Allerdings interessiert mich die behandelte Thematik und deren Umsetzung.

    Danke für deine Einblicke.

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
  2. Hi Uwe,
    das freut mich, danke für das Lob. :D Ich liebe das Buch so sehr.
    Liebe Grüße
    Mandy

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Mandy,

    da ich gerade ein ähnliches Buch, nur mit anderer Thematik gelesen habe, kann ich mir vorstellen, dieses Buch ebenfalls zu lesen. Deine wunderbare Rezension hat mich überzeugt, dass dieses Buch recht schnell bei mir einzieht.
    Liebe Grüße Cindy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Cindy,
      das freut mich sehr. Ich empfehle das Buch gerade auch viel im Freundeskreis, da dort kein Fantasy gelesen wird, sondern eher sowas und es ist wirklich toll. :D
      Liebe Grüße
      Mandy

      Löschen