Montag, 20. Februar 2017

[Rezension] "Als ich dich suchte" von Lauren Oliver

Das Copyright vom Cover liegt beim Carlsen Verlag.
Du möchtest das Buch kaufen? 

 photo amazon-com-logo_zps002d7935.jpeg           photo Carlsen_zps291f1e72.jpg


Dara und Nick sind Schwestern, die auch gleichzeitig die besten Freundinnen sind. Doch dann haben sie einen Autounfall und ab da möchte Dara nichts mehr von ihrer Schwester wissen, denn sie ist seit dem Unfall im Gesicht entstellt. Sie geht ihr aus dem Weg und redet nicht mehr mit ihr. Nick hat das Gefühl, dass ihre Schwester in Schwierigkeiten steckt und versucht hinter ihr Geheimnis zu kommen.


Da ich Lauren Olivers Bücher immer gerne lese, war ich gespannt auf ihr neuestes Werk. Allerdings finde ich es extrem schwer hierzu eine Rezension zu verfassen, da ich dem Buch leider nur sehr gute drei Sterne geben kann. Um richtig begründen zu können, wieso ich nur drei Sterne gebe, müsste ich spoilern. Ich versuche es also mal ganz ohne Spoiler.

Schon zu Beginn konnte mich die Autorin mit ihrem emotionalem und tollen Schreibstil in ihren Bann ziehen. Sie schafft es mit wenigen Worten die Beziehung der beiden Schwestern eindrucksvoll darzustellen. Dabei wechselt sie zwischen der Ich-Perspektive von Nick und Dara und zwischen den Zeiten. Immer mal wird etwas aus der Vergangenheit der Schwestern erzählt, so dass man beim Lesen etwas aufpassen muss, wann das Geschehen denn nun spielt.

Neben der Beziehung der Schwestern steht auch die Beziehung zu Parker, der beste Freund von Nick, im Vordergrund. Außerdem findet man in dem Buch familiäre Probleme und noch mehr, denn es ist überraschend vielschichtig. Was mich allerdings wirklich gestört hatte, war, dass der Klappentext schon weit vorweg greift. Denn da werden Geschehnisse beschrieben, die erst im letzten Drittel des Buches auftauchen, was ich beim Lesen als nervig empfunden habe.

Auch zieht sich der Plot an vielen Stellen, da hätte etwas mehr Tempo nicht geschadet. 
Dafür sind die Protagonisten aber mit viel Liebe zum Detail ausgearbeitet, was mir gut gefallen hat. Die beiden Schwestern sind eigentlich sehr unterschiedliche Menschen und das obwohl sie einen großteil ihres Lebens zusammen verbracht haben. Zu beiden konnte ich eine Bindung aufbauen, obwohl mir Nick sympathischer war.

Vieles wird in dem Buch nur angedeutet, was aber seinen Grund hat und dieser Grund ist das, was mir an dem Buch einerseits gefallen hat, denn es ist eigentlich eine unglaubliche Überraschung und macht das Buch so viel tiefgründiger als man zuerst denkt. Andererseits konnte ich mir diese Wendung schon im ersten viertel des Buches denken. Viel zu früh wusste ich, was dahinter steckt, was mir wirklich diesen "Wow-Effekt" genommen hat und nur für ein einfaches "Ich wusstes es...", gesorgt hat. Leider konnte mich dadurch das Buch auch nicht so überzeugen, wie ich es gehofft hätte. 
Wenn man diese Wendung nicht schon vorher erahnt, was glaube ich bei den wenigstens Menschen der Fall sein dürfte, dann ist das Buch eigentlich wirklich gut.

Das Ende bietet auf jeden Fall einen stimmigen Abschluss und ich finde es gut, dass es sich hierbei endlich mal wieder um einen Einzelband handelt, da fast nur noch Reihen erscheinen.


"Als ich dich suchte" ist eigentlich nicht schlecht, aber da ich die wichtigste Wendung schon zuvor mit ziemlicher Sicherheit gewusst habe, konnte es mich leider nicht ganz überzeugen. Es hat viele gute Aspekte, aber der Plot hätte etwas flotter sein können. Dennoch denke ich, dass das Buch viele andere Leser begeistern kann, die diese Wendung nicht zu früh erkennen.

  • Hierbei handelt es sich soweit ich weiß um einen Einzelband.
  • Hier findet ihr eine Leseprobe dazu: Klick
  • Über die Autorin erfahrt ihr hier mehr: Klick 
  • Ihre Homepage findet ihr hier: Klick 

Kommentare:

  1. Huhu!

    Ich mag den Schreibstil von Lauren Oliver sehr gerne! Bisher fand ich ihre Bücher aber sehr unterschiedlich - zum Beispiel habe ich den ersten beiden Bänden von "Delirium" je 5 Sterne gegeben, dem dritten dann aber nur noch 2,5... Dieses Buch hier möchte ich auch noch lesen, dann bin ich mal gespannt, ob ich die Wendung auch schon errate!

    Ich habe dich für den"SUB Erwartungen"-TAG getaggt und würde mich freuen, wenn du mitmachst - natürlich nur, wenn du Lust und Zeit hast! ;-)

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Mikka,
      ich muss zugeben, dass ich den dritten Band der Armor-Trilogie immer noch nicht gelesen habe, die anderen beiden fand ich aber klasse.
      Ich muss mal schauen, ob ich für den TAG Zeit finde. Zur Zeit sieht es mies aus...
      Liebe Grüße
      Mandy

      Löschen
  2. Huhu liebste Mandy, <3

    ich habe das Buch bisher nicht auf meiner WuLi und ich denke das wird auch so bleiben. Auch wenn die Geschichte nicht schlecht klingt, kann ich deine Kritikpunkte nachvollziehen, daher reizt es mich auch nicht besonders.

    Drück dich fest,
    Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Ally,
      das kann ich gut verstehen. Ich war ja trotzdem extrem neugierg aufs Buch, aber naja. xD
      Liebe Grüße
      Mandy
      Fühl dich gedrückt

      Löschen